Asiatische Kampfkunst

Trainingszeiten

Mo: 19.30 – 21.00 Uhr
Mi:  19.30 – 21.00 Uhr

Abwechslungsreich…

 

und Effektiv!

Was ist das Besondere an der „Asiatischen Kampfkunst“?

Hier wir das beste und effektivste aus verschiedenen Kampfsportarten erlernt.
Jedes System, das Fertigkeiten und Techniken der körperlichen Auseinandersetzung mit einem „Gegner“ formalisiert, bezeichnet man als Kampfkunst.

Selbstverteidigung ist heute wichtiger den je…,

denn wer fühlt sich heute noch so richtig sicher, wenn man in der Dämmerung, oder nachts auf den Straßen unterwegs ist. Häufig gelangt man ohne es zu ahnen in unbehagliche Situationen und weiss nicht, wie man in dieser Situation damit umgehen soll.
Da liegt es relativ klar auf der Hand… es muss etwas als Prävention unternommen werden.
Unsere „Asiatische Kampfkunst“ bereitet Sie optimal auf solche Situationen vor und falls es dann wieder einmal dazu kommen sollte, wissen Sie was zu tun ist.

(Wir hoffen natürlich immer das wir unser erlerntes nicht anwenden müssen!)

Asiatische Kampfkunst beinhaltet…

*Kung Fu
*Jiu – Jitsu
*Tae – kwon – do
*Kobudo
*Karate
um nur einige zu nennen.
Es wird natürlich nicht alles in einer Trainingseinheit unterrichtet, zumal es nur durch regelmäßiges und kontinuierliches Training verinnerlicht werden kann.
Der Vorteil hier liegt in der Vielfältigkeit der Kampfsportarten, die es einem möglich machen sich individuell auf verschiedene Situationen vorzubereiten, zumal es immer Abwechslungsreich ist und nicht eintönig wird.

Waffenkampfkunst in der „Asiatischen Kampfkunst“

Natürlich darf das nicht fehlen.
Sie vereint verschiedene Waffenkampfkünste.
Wie zum Beispiel:
*Arnis Eskrima – Philippinische Stockkunst
*Bo – Langstock
*Katana – Japanisches Langschwert
*Tonfa – Schlagstock (Polizei)
Eine Waffe ist immer die Verlängerung der eigenen Technik. Dies kann in manchen Situationen sehr hilfreich sein.